Kommentare 0

13.9.19 | Tagung „Was bedeutet Haltung zeigen?“

„Was bedeutet Haltung zeigen? Position beziehen in Zeiten extrem rechter Raumgewinne“

„Dagegen!“ … und dann?!
Tagung für Austausch und Vernetzung von Bündnissen,
Initiativen und Engagierten in Westfalen

13. September 2019
ver.di-Haus, Bochum

Zunehmend gelingt es Akteur*innen der extremen Rechten öffentliche Debatten zu Gunsten ihrer Weltsicht zu verschieben, Einfluss auf politische Diskussionen zu nehmen und ihre eigene anti-demokratische Agenda zu normalisieren. Dahinter steht nicht weniger als ein Angriff auf die Grundsätze und Werte einer demokratischen Gesellschaft.

Spürbar wird dies in Alltagsdiskussionen, in den medialen Debatten und nicht zuletzt an der Veränderung der parteipolitischen Landschaft: Rechtsaußenpositionen gelten in einer polarisierten politischen Öffentlichkeit immer häufiger als eine „Meinung“ unter vielen, was sie zunehmend als legitim erscheinen lässt. Gleichzeitig zielen extrem rechte und rechtspopulistische Akteur*innen darauf ab, das Engagement und die Positionierung gegen Diskriminierung und menschenfeindliche Einstellungen als „politisch nicht neutral“ zu diskreditieren. Zudem treten militante Neonazi-Gruppen in manchen Regionen – auch in Westfalen – immer selbstbewusster auf. Sie stellen damit vor allem auf der lokalen Ebene eine große Herausforderung für engagierte Menschen dar.

Viele Engagierte in der Zivilgesellschaft sind sich einig: Es gilt „Haltung zu zeigen!“ – sei es gegen rechte Populisten und ihre angstschürenden Parolen, gegen „besorgte Bürger*innen“, die bei Demonstrationen Seite an Seite mit rechten Hooligans und Neonazis auf die Straße gehen, gegen rassistische Sprüche im Alltag oder gegen die Normalisierung von Rechtsaußenpositionen in der Politik. Aber wie kann das in Anbetracht der widrigen Umstände gelingen? Und grundsätzlicher: was bedeutet das eigentlich – „Haltung zeigen“?

Im Rahmen unserer Tagung möchten wir jene Menschen zu Wort kommen lassen, die sich täglich, sei es in ihrem beruflichen Kontext, sei es durch ihr Engagement, damit auseinandersetzen, was es heißt sich zu positionieren. .Gemeinsam mit Engagierten aus Bündnissen, Initiativen und Vereinen aber auch aus Bildungseinrichtungen, kommunalen Gremien oder Gewerkschaften möchten wir ausgehend von den jeweiligen Erfahrungen einen Austausch über Erfolgserlebnisse, Fallstricke, und Motivationen des Engagements ermöglichen, um voneinander zu lernen.

Programm
13:00 Uhr — Anmeldung & Ankommen
13:30 Uhr — Begrüßung & Input
14:30 Uhr — „Thementische“ (inkl. Pause mit Fingerfood)
17:00 Uhr — Podiumsgespräch
18:00 Uhr — Ende der Veranstaltung

Veranstaltungsort
ver.di-Haus
Universitätsstr. 76
44789 Bochum

Anmeldung
Um verbindliche Anmeldung mit folgenden Angaben wird gebeten:
ggfs. Bündnis/Institution
Name, Vorname, PLZ, Ort, E-Mail-Adresse
Bitte per Mail an: info@mobile-beratung-nrw.de
Die Anmeldefrist endet am Freitag, 30. August 2019.
Die Teilnahme ist kostenfrei!

Weitere Informationen finden Sie im PDF-Flyer zur Veranstaltung